Dienstag, 10. April 2012

Dienstag, 10.04.12

Tagesplan Dingle Peninsula

Das Wetter hatte sich wieder beruhigt und der Tag begrüßte uns mit Sonnenschein bei 10°. Allerdings muss es die Nacht auf den Bergen doch noch kälter gewesen sein - auf den Bergspitzen größer 800m lag sogar Schnee.
Unser Tagesplan sah für heute die Dingle Halbinsel mit dem tollen Slea Head Drive vor. Wir fuhren vorab allerdings noch einen kleinen Umweg zum Kerry Airport bei Farranfore - man weiß ja nie, ob man nicht doch mal hier landet :-) Auf dem Vorfeld stand gerade eine Ryanair Maschine, wo Passagiere einstiegen. 
Wir warteten noch auf den Start auf dem kleinen Airport (Mülheim dürfte sogar größer sein :-) ) und fuhren dann über Inch nach Dingle und danach weiter auf dem Slea Head Drive - eine Küstenstraße mit herrlichem Blick auf den Atlantik, Klippen und vorgelagerten Insel Gruppen - noch immer die schönste Küstenstraßen die wir kennen. Ab Nachmittags kamen leider ein paar Regenschauer auf, so dass der Burgenbau am Slea Head Strand ausfallen musste. 
Über Ballynana ging es zurück nach Dingle um von dort über den Conner Pass (enge Bergstraße, teilweise nur einspurig, 680m über NN) zu fahren. An der höchsten Stelle des Passes ist ein Aussichtspunkt von wo man einen wunderbaren Blick auf der einen Seite ins Dingle Tal und auf der anderen Seite zur Brandon Bay hat. Über Camp und Tralee ging es zurück zum Cottage.

Vormittags Sonne bei 10° - Nachmittag Regenschauer 9-11°
231km

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen