Samstag, 31. März 2012

Samstag, 31.03.12

Um 4:35 hieß es Aufstehen. Nach dem Frühstück und packen der letzten Dinge ging es um 6:00 Uhr los in Richtung Amsterdam. Um 8:00 Uhr erreichten wir den Parkplatz "NL - Autoparking" (85€ für zwei Wochen). Die Abgabe des Autos war absolut unkompliziert und der Shuttle-Service brachte uns zum Flughafen.
Schiphol ist ein großer Flughafen mit weiten Wegen. Da wir noch Zeit bis zum Einchecken hatten, nutzten wir die Zeit zum "Leute beobachten" und "Geschäfte gucken". Die Abgabe des Gepäcks erfolgte dieses mal nicht an einem Schalter sondern an einer  Selbst-Eincheckstation. Eine interessante und unkomplizierte Möglichkeit. Wir waren gespannt, ob wir unser Gepäck jemals wiedersehen würden :-)
Später im Gate beobachteten wir die Ankunft von unserem Flugzeug mit dem wir nach Dublin fliegen werden. Boarding, und es begann ein ruhiger und entspannter Flug. Wie sich später herausstellte war der Pilot eine Frau ... wenn ich das vorher gewusst hätte ...

Die Ankunft in DUB war punktgenau um 13:40 und das sonnige Wetter bei 13° wieder typisch für unseren Irlandurlaub. Wir kamen in dem neuen Terminal an, welches stylisch gebaut ist - groß, modern und übersichtlich. Unsere Koffer fanden tatsächlich auch den richtigen Weg und wir machten uns auf den Weg zum Autovermieter. Diese haben ebenfalls neue Schalter im Terminal und die Abholung erfolgte direkt im Parkhaus, nicht mehr Kilometerweit entfernt in irgendwelchen Wellblechhütten.
Für unseren Urlaub haben wir einen Citröėn C4 erhalten - nagelneu mit nur 12km auf dem Tacho stand er hochglänzend da und wartete auf uns. Das beste jedoch ist, dass der C4 ein Diesel ist und damit die täglichen Fahrten etwas günstiger gestaltet. Den unangenehmen Neuwagen Geruch bekämpfen wir nun mit einem Vanille-Duftbaum von der Tanke. Bei dem Stopp erledigten wir sofort eine Kekspause um den ersten Hunger zu stillen. Die Fahrt zum Cottage dauerte insgesamt ca. 4h.
Unterwegs haben wir in Tralee bei Aldi die wichtigsten Einkäufe getätigt und bei McDonalds das Abendessen verspeist. Die Ankunft bei Bachems (Vermieter) war gegen 20:15 und wir wurden zum ca. 5 Minuten entfernten Cottage gebracht. Die Vermieter sind sehr nett, sie leben bereits seit 35 Jahren in Irland *neid*. Das Cottage ist ein uriges altes Cottage mit viel Holz und gemütlich eingerichtet mit netter Deko. Die Betten sind auf den ersten Blick ok - im Alter muss man sich ja gut betten :-)
Im Cottage ist, zur Freude der Tochter, deutsches TV per SAT-Anlage zu empfangen. Der TV ist mit einem DVD Player und eine Musik Anlage ist auch vorhanden. Zunächst wurden noch die Koffer ausgepackt und dann gab es Abschluss des Tages ein Guinness und ein Glas Wein.
356 km

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen